Sri Lanka – Kabalana, Weligama & Co

Der Süden von Sri Lanka galt noch vor einigen Jahren unter Surfern als Geheimtipp. Gerade östlich von Hikkaduwa fanden sich noch einige nette Breaks, uncrowded und inmitten schönster Natur. Das waren die Zeiten vor und noch 2-3 Jahre bis nach dem Tsunami.

Aber dann waren irgendwann die tamilischen Rebellen ausgelöscht, Tsunami Schäden beseitigt, Reisewarnungen wurden aufgehoben und Sri Lanka war weltweit unter Surfern und Travelern ganz oben auf der Wunschliste.

Nun ist der Süden von Sri Lanka im Winter echt schön, aber leider nicht wirklich vom Swell her sehr konsistent. Ausserdem ist die Infrastuktur von den Backpacker-Übernachtungskapazitäten gerade zu Peakzeiten nicht mit dem Run auf das Gebiet mitgewachsen. Manche Traveler sahen sich dann zwischen Weihnachten und Silvester mit Preisen in Richtung 100 Dollar für einfache Zimmer konfrontiert. Die Sengalesen sind nun mal sehr geschäftstüchtig. Der Tourismusminister hatte die Parole ausgegeben, dass Touristen mit vollen Taschen das Land besuchen sollen und alle dafür zu sorgen haben, dass sie mit leeren Taschen heimkehren.

Ein weiteres Problem sind die Crowds. Nun sind die Wellen ja nicht besonders konsistent, aber wenn es denn mal gute Wellen gibt und dann 30-40 Leute in einem Pointbreakt liegen, dann wird es eben ungemütlich.

Aber genug gejammert. Bei Vimeo ist ein Video aufgetaucht das die schönen Seiten von Sri Lanka Zeit. Im Video: André Garstecki vom Wavefactory Camp aus Sri Lanka. Das war wohl mal eins der schönste Surfcamps der Welt. Am Strand, unter Palmen, Worldclass Reefbreak (Kabalana) vor der Tür, Pool mit Blick auf den Break und bezahlbar. Mittlerweile hat er aber auch frustriert das Land verlassen. Schikane durch die Behörden. Morddrohungen von den gierigen Mitarbeitern, steigene Preise und volle Lineups waren wohl die Gründe.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s